Link verschicken   Drucken
 

Taufe

Liebe Besucher, liebe Besucherin unserer Homepage!

Auf dieser Seite möchte ich Ihnen als Pastor der Kirchengemeinden Hehlen-Hohe und Pegestorf-Grave einige Hinweise zur Taufe geben. Im Folgenden können Sie den Text eines Info-Blattes zur Taufe lesen, das Eltern von mir bekommen. Im Anschluss daran finden Sie eine Liste mit Vorschlägen für Taufsprüche und einige Lieder zur Taufe. Taufen finden in der Regel innerhalb der sonntäglichen Gottesdienste statt. Ein Termin kann vorher miteinander vereinbart werden.

 

Pastor Peter Dortmund

 

Was bedeutet die Taufe?

Liebe Eltern!

Sie wollen Ihr Kind taufen lassen. Wenn ich Eltern frage, warum sie diese Entscheidung getroffen haben, wird oft geantwortet: "Das gehört doch dazu. Wir wurden getauft und wollen darum unsere Kinder auch taufen lassen." Darin setzt sich eine Tradition fort, die ihren Ursprung in Jesus Christus hat. Mit der Taufe wird ein Mensch in die Gemeinschaft der Christinnen und Christen aufgenommen. Sie soll zeigen, dass jedes Kind von Gott geliebt und angenommen ist, ganz egal, was einmal aus ihm wird und was es zu leisten vermag. Die Taufe ist auch ein Zeichen dafür, dass wir aus der Liebe und Vergebung heraus leben können und darum Streit und Schuld nicht einfach ausgeliefert sind.

 

Das ist nun sehr kurz zusammengefasst. Ich habe für Sie ein Heft beigefügt: „Die Kindertaufe - Zeichen der Hoffnung”. Darin wird ausführlich und anschaulich die Bedeutung der Taufe erklärt. Nehmen Sie sich die Zeit zum Lesen des Heftes.

 

Taufgespräch

Damit wir uns über die Taufe und den Ablauf des Gottesdienstes unterhalten können und auch persönlich kennen lernen, werde ich mit Ihnen ein Taufgespräch führen. Dazu werde ich Sie besuchen. Einen Termin werde ich telefonisch mit Ihnen absprechen.

 

Erst einmal vorweg: Die Gestaltung des Gottesdienstes muss nicht bei mir allein liegen. Gerne gehe ich auf Ihre Wünsche und Vorstellungen ein. Einige Elemente des Taufgottesdienstes will ich hier nennen: Der Täufling wird im Gottesdienst mit einem Kreuzeszeichen gesegnet.

 

Was geschieht im Gottesdienst?

Vor der Taufe sprechen wir gemeinsam das Glaubensbekenntnis. Ich halte Blätter mit dem Text bereit, wenn man es nicht mehr ganz auswendig kann. Den Eltern, Patinnen und Paten wird die Tauffrage gestellt. Mit der Antwort „Ja, mit Gottes Hilfe” willigen sie ein, dass das Kind im Namen Gottes getauft werden soll.

 

Nach der Taufe zündet einer der Patinnen oder Paten die Taufkerze an. Im Anschluss treten die Eltern, begleitet von den Patinnen und Paten, vor den Altar. Es wird ein Gebet und ein Segen gesprochen. Diese Elternsegnung ist Ausdruck der Fürbitte für Eltern, bzw. Mutter oder Vater, weil sie in besonderer Weise die Aufgabe der Erziehung und Begleitung ihres Kindes wahrnehmen werden. Beim Taufgespräch können wir dann ausführlich über den Gottesdienst sprechen.

 

Papiere/Unterlagen

Von einem Paten, bzw. einer Patin, der/die nicht unserer Kirchengemeinde angehört, benötige ich einen Patenschein. Das ist eine Bescheinigung der zuständigen Kirchengemeinde über die Kirchenzugehörigkeit eines/r Paten/in. Es wäre schön, wenn Sie mir die Patenscheine beim Taufgespräch mitgeben könnten. Sie haben für Ihr Kind eine Geburtsurkunde bekommen, die für religiöse Zwecke vorgesehen ist. Diese Urkunde kommt zu den Unterlagen unserer Kirchengemeinde. In das Stammbuch wird außerdem die Taufe eingetragen.

 

Taufspruch

Anbei finden Sie ein Blatt mit Vorschlägen für einen Taufspruch. Vielleicht wählen Sie aus ihnen einen Vers aus. Selbstverständlich kann es ebenso ein anderer Bibelvers sein.

 

Filmen und Fotografieren

Ich möchte Sie bitten, mit dafür zu sorgen, dass während des Gottesdienstes, insbesondere auch während der Taufhandlung, niemand zum Fotografieren oder Filmen in den Altarraum oder vor die Gemeinde tritt. Das würde den Gottesdienst stören und wäre einer gottesdienstlichen Segenshandlung nicht angemessen. Selbstverständlich können Sie im Anschluss an den Gottesdienst in der Kirche fotografieren. Wenn Sie es wünschen, können Tauf- und Segenshandlung nach dem Gottesdienst zum Fotografieren nachgestellt werden.

 

Blumen + Lieder

Es ist in unseren Gemeinden üblich, dass die Taufeltern für den Blumenschmuck in der Kirche sorgen. Einzelheiten dazu können wir bei meinem Besuch bei Ihnen absprechen. Für den Gottesdienst habe ich ein Liedblatt zusammengestellt. Wenn Sie eines der Lieder gerne singen möchten, sagen Sie es mir bitte beim Taufgespräch. Selbstverständlich können Sie auch andere Kirchenlieder auswählen.

 

Ich freue mich darauf, mit Ihnen die Taufe zu feiern und grüße Sie herzlich.

 

Ihr

 

 Unterschrift

P. Dortmund, Pastor

 

 

weitere Infos zur Taufe - 1

weitere Infos zur Taufe - 2

Kirchenrecht zu zu Taufe, Patenamt usw.

 

 

Vorschläge für einen Taufspruch

 

aus dem Alten Testament:

5. Mose 4,31: Der HERR, dein Gott, ist ein barmherziger Gott; er wird dich nicht verlassen noch verderben.

Josua 1,9: Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist. Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der HERR, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst.

1. Samuel 16,7: Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der HERR aber sieht das Herz an.

2. Samuel 22,30: Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen.

Psalm 23,1: Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.

Psalm 31,8: Ich freue mich und bin fröhlich über deine Güte.

Psalm 31,9: Du stellst meine Füße auf weiten Raum.

Psalm 91,11: Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen.

Psalm 100,5: Gott ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.

Psalm 103,2: Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.

Psalm 127,3: Siehe, Kinder sind eine Gabe Gottes.

Psalm 139,5: Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.

Psalm 139,14: Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin.

Jesaja 41,10: Fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit.

Jesaja 43,1: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!

Jeremia 29,11: Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht Gott: Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe Zukunft und Hoffnung.

Klagelieder 3,25: Denn Gott ist freundlich dem, der auf ihn harrt, und dem Menschen, der nach ihm fragt.

Micha 6,8: Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der HERR von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.

 

aus dem Neuen Testament:

Matthäus 5,7: Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.

Matthäus 5,9: Selig sind die Friedfertigen; denn sie werden Gottes Kinder heißen.

Matthäus 5,14+16: Ihr seid das Licht der Welt. So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.

Matthäus 7,12: Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch! Das ist das Gesetz und die Propheten.

Matthäus 28,20: Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Lukas 18,16: Lasset die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solchen gehört das Reich Gottes.

Johannes 6,35: Jesus spricht: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird immermehr dürsten.

Römer 8,31: Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein?

1. Korinther 16,14: Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen!

2. Korinther 3,17: Wo der Geist Gottes ist, da ist Freiheit.

2. Korinther 9,15: Gott aber sei Dank für seine unaussprechliche Gabe!

Galater 3,26: Denn ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus.

Epheser 5,8+9: Lebt als Kinder des Lichts; die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit.

2. Thessalonicher 3,3: Gott ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen

1. Petrus 5,7: Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch.

1. Johannes 3,1: Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, dass wir Gottes Kinder heißen sollen – und wir sind es auch!

1. Johannes 4,16: Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Hebräer 11,1: Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.

 

Eine weitere Auswahl an Taufsprüchen finden sie im Internet unter der Adresse www.taufspruch.de oder Sie blättern einfach in der Bibel.

 

 

 

 Lieder zur Taufe:

(zum Vergrößern Doppelklick auf das Lied)

 Tauflied 1 Vergiss es nie

 

Tauflied 2 Ich bin getauft

 

Tauflied 3 Kind du bist es

 

Tauflied 4 Kindermutmachlied